Techniken der Chiropraktik

 

Full-Spine-Technik

Die Königsdisziplin der Ameri­kani­schen Chiropraktik ist die Full-Spine-Technik. 

Hierbei wird mit der Hand das zu behandelnde Gelenk gelöst, welches oft eine unmittelbare Erleichterung für den Patienten bewirkt.

Wichtige Behandlung der amerikanischen Chiropraktik ist die Full-Spine-Technik. Damit behandeln wir Rückenschmerzen und Gelenkschmerzen in unserer Praxis in Köln.


Außerdem lösen wir in unserer Praxis für Chiropraktik in Köln auch eine Verrenkung oder Blockade der Wirbelsäule. Damit lösen sich oft Kopfschmerzen oder auch Migräne.

Aktivator-Technik

Mit Hilfe eines speziellen Behandlungs­geräts werden Gelenkfehl­stel­lun­gen und Blockaden sanft korrigiert. 

Mit dem Gerät wird in die Richtung der Korrektur ein leichter, aber mit Hoch­­ge­schwin­digkeit ausgeführter Impuls gesetzt, der die Funktions­stö­rung behebt.


Athrosostim-Technik

Mit diesem Gerät werden 12 Impulse pro Sekunde auf die zu behandel­nden Gelenke abgegeben. 

Dieses Gerät ist besonders geeignet, um die gesamte Wirbelsäule zu mobilisieren und ist eine besonders starke Stimulanz verschie­dener Schmerz- und Mecha­no­rezeptoren, die noch lange nachwirkt.

Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall, Gelenkschmerzen oder Kopfschmerzen – Unser Chiropraktiker aus Köln hilft Ihnen.


Amerikanische Chiropraktik in Köln – Behandlung des HWS-Syndrom, Rückenschmerzen, Verrenkung und Blockade der Wirbelsäule und vielem mehr.

Thompson-Technik

Bei dieser Technik benötigt man einen Spezialtisch. Per kinema­ti­scher Energie und dem Eigengewicht des Patienten werden Impulse durch den Behandler gesetzt, aber mit der Energie des Tisches gelöst.